Depotauflösung: Probleme mit W.P. Carey Übertragung

Probleme bei der Depotübertragung, Aktien von W.P. Carey können nicht übertragen werden.

Vor kurzem hatte ich mein Zweitdepot aufgelöst. Ich wollte einfach den Aufwand reduzieren, zwei Logins, Papierkram, PDFs.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten wurde die Wertpapiere auch in mein Depot bei der Diba eingebucht. Allerdings fehlte eine Aktie, die von W.P. Carey. Na gut, dachte ich! Abwarten! Es hieß ja, dass der Depotwechsel einige Wochen dauern kann. Wer weiß, was da im Hintergrund alles passiert und was alles kontaktiert werden muss.

Nun passierte tatsächlich etwas, ich erhielt eine E-Mail, dass die Aktie nicht übertragen werden kann.

Die WKN A1J5SB 30 Stück konnte nicht übertragen werden. Wir haben deshalb Ihr Depot wieder aktiviert und die Wertpapiere eingebucht.

Sie haben nun folgende Möglichkeiten:

– Verkauf der Wertpapiere
– Einreichung eines neuen Depotübertrages mit alternativer Bankverbindung
– Übertrag intern

Leider steht da auch kein wirklicher Grund dabei. Bei der Diba habe ich auch bereits ein paar Aktien von W.P. Carey, es ist also nicht so, dass man die dort nicht kaufen kann.

Das Depot wurde wieder aktiviert, ich kann es aber online nicht einsehen, da taucht es nicht auf. Also habe ich der Einfachheit halber zurückgeschrieben, dass die Position verkauft werden soll. Da ich den letzten Depotstand nicht kenne, weiß ich jetzt nicht, ob ich mit Verlust oder mit Gewinn verkaufe und ggf. Steuern anfallen.

Also mal schauen, wie lange das jetzt dauert.

6 Kommentare

  • Kurt

    Faszinierend das kein Grund genannt wurde.
    Beachtlich finde ich, das Du ad hoc sags: Okay Verkauf.
    Hauptsache beendet und ein paar Euro Steuern hin oder her – egal. Kann man ja dann im neuen Depot neu kaufen, wenn Bedarf besteht.
    Zügige Entscheidung wie es sich liest. Gefällt mir.

    • admin

      Ja der Grund hätte mich auch noch interessiert, aber naja. Ich denke verkaufen ist die einfachste Option, nochmal die Aktion zu starten mit dem gleichen Depot? Geht sicher auch wieder schief und ansonsten sollten sich die Steuern in Grenzen halten. Ich will die Sache erledigt haben, je schneller desto besser. 🙂

      Gruß
      Andy

  • Doso

    Ich habe WP Carey schon mal übertragen zwischen zwei Brokern. Also prinzipiell geht das.

    • admin

      Ja ich sehe da auch keine großen Hürden, zumal man die Aktien ja problemlos kaufen kann bei der Ing. Gestern habe ich auch nochmal mit der Consorsbank telefoniert, die haben gemeint, dass die Ing die Übertragung nicht annehmen konnte. Aber genaue Gründe gibt es nicht. Ich überlege bei der Diba nachzufragen, auf der anderen Seiten, schade um den Aufwand.

  • Moin, wir hatten bei einer Depotübertragung auch Probleme mit einigen Werten. Der Grund dafür war, das die Verkaufsprospekte keine Gültigkeit in Deutschland hatten. Wenn ich mich richtig erinnere , hatte das auch was mit dem Lagerort zu tun.
    Ein Übertrag von REIT‘s zu einem deutschen Depot scheint aus diesen Gründen immer besonders schwierig , wenn die neue Depotführende Bank den Titel nicht handelt., was aber hier ja nicht der Fall wäre.

    Mit freundlichen Grüßen
    Plutusandme

    • admin

      Ja, das stimmt, wenn es den Titel da nicht gibt, kann ich mir das gut vorstellen. Aber hier?! Naja egal, jetzt hoffe ich, dass das Geld noch ankommt und dann ist die Sache erledigt. 🙂

      Gruß
      Andy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.