Verkauf Deutsche Bank und was ich gelernt habe

Kaum ein Aktiendepot dürfte ohne den ein oder anderen Griff ins Klos auskommen. Außer man investiert einfach in den MSCI-World.

Es gibt ja den Spruch niemals in das fallende Messer zu greifen. Das Schöne an solchen Sprüchen ist ja, dass diese weder grundsätzlich richtig oder falsch sind. Als in der Corona-Krise alle Messer fielen, habe ich bei der ein oder anderen Aktie durchaus zugriffen.

Bei einzelnen Aktien gilt es jedoch genauer hinzuschauen, wie Wirecard aktuell zeigt. Wo Rauch ist, ist auch Feuer und der Kursrutsch hat meist einen handfesten Grund. Auch wenn ich die Deutsche Bank nie in ähnlicher Gefahr wie Wirecard gesehen habe, gab es jede Menge Klagen und Strafzahlungen, von denen sich die Bank bisher nicht erholt hat. Immer wieder kommen neue Sachen ans Licht, sodass ich davon ausgehe, dass die Gesundung noch in weiter Ferne liegt. Zumal Banken in Niedrigzinszeiten sowieso einen schweren Stand haben.

Gekauft habe ich die Aktie 2017, nachdem die Aktie ordentlich nach unten gerauscht ist. Etwa 950 Euro habe ich investiert, eine sehr kleine Position, da mir durchaus bewusst war, dass es sehr spekulativ ist. Der Preis pro Aktie stand damals irgendwie bei 10,50 Euro. Zwischenzeitlich ging es sogar mal auf etwas über 5 Euro runter.

Lange Rede, kurzer Sinn, meine Spekulation ging nicht auf. Die schlechten Nachrichten für die Bank halten an. Wie Käufer von Wirecard, war die Hoffnung, dass die Bank sich mittelfristig etwas erholt und als schöner grüner Wert im Depot liegt. Hat sich nicht erfüllt, außerdem wurden in diesem Jahr auch noch die Dividendenzahlung ausgesetzt, welche eh nicht besonders hoch war.

Ende vom Lied: Ich habe die Position nun verkauft und etwa 170 Euro Verlust realisiert. Darauf zu warten, dass die Position den Einstandskurs erreicht und dann verkaufen ist ja auch so eine Fehlannahme von Privatanlegern, die regelmäßig schiefgeht.

Auch, wenn ich hier einen Verlust realisiert habe, hat mich dieses Beispiel bisher ganz gut davon abgehalten in ähnliche Fälle zu investieren, Stichwort Wirecard.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.