Das wurde woanders geschrieben – Woche 5/2021

Artikel und Links, welche mir aufgefallen sind.

Wie die Politik die Altersvorsorge der Deutschen wissentlich ruiniert – klare Worte von Tim Schäfer, natürlich hat er am Ende recht, aber ich glaube auch nicht wirklich, dass der Masse mit einem ETF-Sparplan geholfen ist. Das letzte Jahr hat deutlich gezeigt, dass es auch mal richtig nach unten geht. Das durchschnittliche Finanzprodukt für den Anwender müsste solche Schwankungen verbergen.

Was sind die langfristigen Auswirkungen des GameStop Short Squeeze? // Hype und Ernüchterung – ein paar längere Gedanken zum Thema Gamestop und das Gezocke. Ich teile die grundsätzlichen Gedanken, dass es der Aktiensache bzw. Akzeptanz in der Bevölkerung nicht hilft. Die Leute, die da mitmachen sind ansonsten Zocker, die hoffentlich nur ihr Geld verzocken. Ich denke die wenigsten von denen würden ohne Gamestop langfristige ETF-Investoren werden.

Die Korrrektur wird kommen – aber niemand weiß, wann das sein wird – alles wie immer: irgendwann kommt eine Korrektur, niemand weiß wann, niemand weiß wie viel es nach unten und niemand weiß wie lange. Also den Tim Schäfer machen und stur und stetig weiter investieren.

Autokosten in der Schweiz – Was kostet mich mein Auto? – Auto ist teuer, in der Schweiz sogar noch mehr. Ich habe bei mir mal irgendwann ausgerechnet, dass ich wohl einen Monat im Jahr fürs Auto arbeiten gehe. Minimalistisch gesehen müsste man aufs Auto verzichten. Dennoch möchte ich den Luxus nicht missen auf dem Land. Gerade, auch wenn man die Diskussionen vor ein paar Wochen verfolgt hat, dass man doch den Nah- und Fernverkehr stilllegen könnte, wegen Lockdown und so. Fürs Auto bräuchte man dann zumindest Straßensperren.

Nach dem 34,5-Milliarden-Euro-Hoch herrscht plötzlich Möbelflaute – die Zeit im Lockdown haben die Leute für neue Möbel genutzt, wie immer, wenn jeder alles modernisiert hat, bricht die Nachfrage erstmal ein. Auf den Jubel folgt der Katzenjammer.

Gamestop – Wird eine Finanzkrise ausgelöst? – eine weitere Reflexion über die Gamestop-Geschichte und wer am Ende an irgendwas schuld ist. Ich sehe die Schuld ja bei den Hedge-Fonds, die die Shorts gemacht haben. Etwas Gutes hat die Geschichte vielleicht, andere Hedge-Fonds werden in Zukunft etwas vorsichtiger sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.