Trade Republic Kreditkarte reißt mich nicht vom Hocker

Trade Republic hat jetzt eine Banklizenz und bietet nun auch eine Kreditkarte an.

Auf Twitter wurde es mir inzwischen oft in die Timeline gereicht, die Trade Republic Kreditkarte. Von Hype würde ich jetzt noch nicht sprechen, aber bei zahlreichen Leuten gab es durchaus Begeisterung.

Ich mach’ es kurz, mich reißt das Angebot weder vom Hocker, noch finde ich es irgendwie interessant. Es gibt 1 % Cashback, das klingt nett ist aber bei 15 Euro gedeckelt. 15 Euro sind nicht viel, bedeutet aber im Umkehrschluss auch Ausgaben von 1500 Euro. Soviel gebe ich selten im Monat für Konsum aus, schon gar nicht mit Karte. Da gibt, es denke bessere Möglichkeiten die 15 Euro zu “sparen”, z.B. durch weniger Konsum.

Dazu gibt es weitere Bedingungen, wie einen Sparplan über 50 Euro. Jetzt nicht weiter schlimm, aber auch solche Extra-Späße habe ich auch keine Lust.

Aber zumindest ist die Karte schick, zumindest die teure Variante.

Ein Kommentar

  • Anonymous

    Wenn du nicht über 1500 Euro pro Monat ausgibst, warum, stört dich dann die Deckelung auf 15 Euro. Die Frage ist doch, ob man das braucht, bzw. was für Alternativen es gibt.
    Eine von mir häufig genutze Karte war die Payback-Amex, wo man 0,5% Cashback erhielt, ggf. mal ein bisschen mehr, bei besonderen Partnern. Da ist 1% schon ne Ansage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert