Auxmoney hat genug von mir :-)

Auxmoney kündigt mein Anlagekonto.

Auxmoney hatte ich vor Jahren mal ausprobiert, aber so richtig hat mich die Sache nicht überzeugt. Ich hatte 1000 Euro investiert und es funktionierte nur so leidlich. Zahlreiche Inkassofälle machen die Rendite zunichte. Lohnt sich nicht, das Geld kann man genauso gut in eine Dividendenaktie stecken und gut sein lassen. Die Aktie kann ich zudem jederzeit verkaufen, bei den Krediten ist das Geld gebunden und tröpfelt nur langsam zurück, wenn gezahlt wird.

Auch ich lohne nicht mehr für Auxmoney, mir wird das Anlagekonto gekündigt. Also das Konto wohin das Geld fließt.

Klingt erstmal doof, aber in den FAQ findet sich der folgende Hinweis:

Nach der Schließung werden die Rückflüsse auf das von Ihnen hinterlegte Referenzkonto ausgezahlt.

Perfekt, damit muss ich mich in Zukunft für den Rest vom Geld nicht mehr selbst darum kümmern, dass es auf mein Girokonto kommt.

Wirklich gelohnt hat sich die Sache für mich nicht. Ich habe es gerade nochmal durchgerechnet, immerhin habe ich mein Geld wieder raus und stehe aktuell bei 1050 Euro. Etwas Geld wird auch die nächsten Monate und das nächste Jahr reintröpfeln aber die Inkasso-Fälle machen die Rendite kaputt. Das bei denen nach vielen Jahren noch etwas bei rumkommt, wage ich auch zu bezweifeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.