Das wurde woanders geschrieben – Woche 21/2021

Artikel und Links, welche mir aufgefallen sind.

Sich selbst in die Tasche lügen: Dividenden-Style – die Sache mit den Dividenden, ich bin ja auch eher auf Dividenden ausgerichtet, weniger weil ich denke, dass ich damit die absolute Überrendite mache, sondern einfach, weil es mich motiviert. Was nutzt mir die beste Strategie, z.B. mit einem thesaurierenden ETF, wenn ich keinen Lust drauf habe und die Sache dann schleifen lasse. Passend auch dazu: Mein Feedback zu der These von Flo – auf getmad.de

Episode 183 Die Anti-FIRE-Bewegung: Warum Aktien, ETFs und Krypto plötzlich böse sind – eine Podcastempfehlung, es geht darum, dass die Politik zwar einerseits die private Vorsorge anmahnt, aber gleichzeitig gegen die bösen Leute wettert, die genau das mit Aktien machen. Die gehören dann natürlich abgeschöpft.

Betrugsverdacht bei Schnelltest-Anbieter in Bochum: „Immer mehr Hinweise“ – hier rollt wohl, nach den Masken und Corona-Soforthilfen, das nächste Debakel für die Politik heran. Testzentren sprießen zurzeit aus dem Boden, die Abrechnungen werden nicht überprüft und einige Testzentren melden einfach mehr Tests als die gemacht haben.

– AT&T habe ich mir vor kurzem auch erst ins Depot geholt und zack gibt es auch schon die „schlechten“ Nachrichten. Der Firma wird aufgespalten, das Mediengeschäft wird ausgelagert. Die Dividende wird damit sinken. Ich sehe das nicht kritisch, solche Sachen passieren immer wieder bei Einzelaktien und einfach mal schauen was draus wird. Meine Positionen sind zudem so gehalten, dass mich solche Aktionen einer Firma nicht aus der Ruhe bringen, ich finde gerade, dass sowas die Investition in Einzelaktien spannend macht.

Wasserstand – Matthias hat 700.000 Euro Depotwert erreicht. Saubere Leistung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.