Zum Stand der Zinsen auf Tagesgeldkonten

Heute bekam ich eine Nachricht von meiner Bank.

Ich hatte mich eh schon gefragt, warum die Banken auf Tagesgeld überhaupt noch Zinsen anbieten, wenn diese bei 0,01 % oder sogar noch weniger liegen. Hat die Bank nun endlich auch eingesehen:

Wenn ich mich nicht verrechnet habe mit den vielen Nullen, waren es bei 10.000 Euro bisher 1 Euro. Alles darüber wurde ja ohnehin schon nicht mehr verzinst. Als Nächstes warten wir dann mal auf negative Zinsen.

5 Kommentare

  • Es gibt erste Banken, die das Tagesgeld einstellen (Comdirect) und von Bestandskunden monatliche Gebühren wollen (1,90 oder 1,95) – die daraufhin das Konto kündigen. Ich habe stattdessen für die ehemaligen Tagesgeldrücklagen nun ein Sparkonto bei der Wohnungsgenossenschaft, die auch eine Sparabteilung hat – 0,025% Zinsen – auch ein Witz, aber man bezahlt immerhin keine Monatsgebühren.

    • Gabi

      … immerhin: alles noch besser als Greensill…

    • admin

      Schon krass, dass man inzwischen dafür bestraft wird Geld zu haben, mit 0% kann man ja leben, aber so ist das ja ein fatales Signal. Du sparst, sorgst vor und sicherst dich damit ab, und musst dafür bezahlen.

  • Hallo Andy

    Ich gehe dieses Jahr noch unter „Jugendlicher“ ergo habe ich bis CHF 50’000 0.75% Zins. Um es mit deiner Rechnung zu vergleichen sind es immerhin CHF 75.- auf einen Betrag von CHF 10’000.
    Aber ab nächstes Jahr habe ich diesen „Vorzugszins“ auch nicht mehr…

    Liebe Grüsse
    Schweizer-Minimalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.