Rückblick Februar 2021

Ein weiterer Monat herum, Zeit für einen Rückblick

Arbeit, Urlaub und das liebe Nebengewerbe

Der Februar war ein sehr angenehmer Monat, ich hatte noch eine Woche Resturlaub, welche ich dank schlechtem Wetter produktiv nutzen konnte. Dazu habe ich es endlich auch mal wieder geschafft Halflife 2 zu spielen. Durch die Kurzarbeit gibt es zudem den seltsamen Effekt, dass Urlaub Überstunden generiert. Pro Tag Urlaub in der Kurzarbeit 1,6 Stunden. Macht bei einer Woche 8 Stunden und damit wieder einen Tag frei. Verrückte Welt.

Beruflich lief auch wieder besser. Zwei neue Projekte liegen vor mir, nachdem der Dezember mit einem harten Projektabbruch eher frustrierend war.

Das Nebengewerbe lief ebenfalls sehr gut, Einnahmen im Vorjahr gesteigert, was auch daran liegt, dass die Besucherzahlen meiner Webseiten inzwischen deutlich höher sind als im Vorjahr. Es gilt weiterhin der Spruch:

„Erfolg ist nichts weiter als die konsequente Umsetzung eines endlosen Stroms von Banalitäten“.

Der Spruch stammt nicht von mir, sondern vom Finanzwesir. Aber im Kern schreibe ich meine Blogartikel, programmiere Software, erstelle Videos. Jeden Tag einen kleinen Schritt weiter.

Wo Licht ist, ist auch Schatten, es gibt mehr Anfragen, mehr E-Mails, mehr Support zu leisten, welchen ich derzeit durch diverse Optimierungen und Automatisierungen zu begegnen versuche.

Dividenden, Aktien und Co

Aktienmäßig ging es etwas nach unten, dann wieder nach oben, das übliche. Erfreulich waren über 600 Euro an Dividenden. Etwa 100 Euro mehr als im Vorjahr, was aber auch dadurch zustande kommt, dass durch den Wegfall meines Bausparers, etwas mehr Freibetrag übrig war.

Aufgestockt habe ich nur eine Reit Position und ansonsten etwas Cash-Reserve aufgebaut.

Weniger arbeiten

Der März hat begonnen und meine Arbeitszeit ist reduziert. Sehr angenehm, ich befürchte nur, dass der Gewöhnungseffekt schnell eintritt. So wars auch immer mit der Kurzarbeit. Ich werde jetzt tendenziell Montag oder Freitag frei machen um mich meinen Projekten zu widmen oder einfach Radfahren gehen. Das Wetter wird ja langsam wieder besser für mich alten Schönwetterradler.

2 Kommentare

  • Half Life 2 … bestes Spiel ever .. alle paar Jahre spiele ich es mal wieder durch. Fesselt mich wie vor fast 20 Jahren.

    Und Glückwunsch zu deinem Bikegeschmack .. ein älteres Rocky mit Marzocchi Bomber sieht man nicht mehr so oft. Wenn auch die Hörnchen und die Schutzbleche die Optik etwas eintrüben 😉

    • admin

      Ich habe Halflife 2 jahrelang herumliegen lassen und bin jetzt mal wieder dazu gekommen das zu spielen, die Atmosphäre ist echt der Hammer. Dummerweise ist man nach gut 16 Stunden mit allem durch. Aber es gibt auch jede Menge Mods und auch das neue Black Mesa. Gut erkannt übrigens mit dem Rad, das Ding ist auch schon über 16 Jahre alt. Aber ich liebe das Rad und will auch kein anderes, letztes Jahr habe ich Schaltung und Co neu machen lassen und jetzt ist es wie neu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.