Das wurde woanders geschrieben – Woche 4/2021

Artikel und Links, welche mir aufgefallen sind.

Warum arbeitest du nicht jetzt schon Teilzeit? – ein paar Gedanken zu finanzieller Freiheit, Arbeitszeitreduzierung, Nebengewerbe und Selbstständigkeit.

Führungskräfte – es gibt gute und schlechte, wobei gefühlt die schlechten überwiegen. Am Ende ist es wie mit Politikern, die wenigsten können es uns recht machen. Ich hatte jahrelang Glück gute Chefs zu haben, sehe aber auch Leute die aus fachlicher Position in eine Führungsposition gehoben wurden (weil sie am Ende ja dazu gesagt habe) und dies nach dem klassischen Peter-Prinzip schlecht umsetzen. Auch hier gilt, dass man auch mal nein sagen muss und nicht nur auf die Gehaltserhöhung schauen sollte.

Reddit und Gamestop – die Sache ist insofern spannend, dass hier wohl Kleinanleger den Markt manipulieren und damit große Hedge Fonds an den Rand des Ruins treiben. Wobei ich mir da gar nicht so sicher bin, dass da nicht der ein oder andere große Trader mitmacht und verkauft bevor alles wieder zusammenkracht.

Kommentar zu Reddit vs. Wall Street: Schafft zwei, drei, viele GameStops – „Ein Schwarm von Kleinanlegern verpasst den Herrschern der Aktienwelt eine tüchtige Abreibung. So muss die Hand des Marktes aussehen, findet Axel Kannenberg.“ – sehe ich am Ende auch so.

Drei Spartipps, die Du besser vermeiden solltest – mir gefällt besonders der dritte, die Do-It-Yourself Sache. Statt alles versuchen selbst zu machen, einfach jemanden beauftragen der das gegen Geld macht. Ist am Ende immer Abwägungssache.

Meine 4 (fast schon) unfairen Wettbewerbsvorteile – Vorteile durch ein paar einfache Eigenschaften, Genügsamkeit und damit wenig Geld ausgeben, Ausdauer und Fokus. Ich denke auch, dass sind gute Eigenschaften um voran zu kommen.

4 Kommentare

  • Danke für den Pingback! Zu „Reddit vs Wall Street“ habe ich diese Woche auch geschrieben – aber wohl eine etwas andere Meinung.

    • admin

      Habe mir Deinen Artikel gerade durchgelesen. Ich denke Du liegst damit schon richtig, am Ende bleibt ein Scherbenhaufen zurück. Jede Menge Zocker die auf die Nase fallen. Am Ende denke ich aber, dass diese Leute eh nicht wirklich langfristig am Aktienmarkt unterwegs gewesen wären. Daher keine Ahnung, ob es am Ende schadet. Nutzen wird es sicher nicht. 🙂

      • Tja, das stimmt vielleicht, dass dies sowieso zwei verschiedene Gruppen Menschen sind. Aber ein bisschen Überschneidung gibt es immer – und auch den Ausstrahleffekt auf alle, die vielleicht noch unsicher sind, ob sie investieren wollen.
        Schönes Wochenende!

        • admin

          Ja auch das ist nicht unwahrscheinlich. Ich bin auf jeden Fall mal gespannt, wie die Sache aus- oder weitergeht. 🙂 Dir auch ein schönes Wochenende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.