Minimalistisch Nudeln kochen

Einfach Nudeln kochen. 🙂

Nudeln im Wasserkocher kochen geht vermutlich schon, wenn man das Ding danach wegwerfen will. Ich hatte mir aber schon immer die Frage gestellt, ob es unbedingt Topf und Herd braucht. Vermutlich würde es doch ausreichen, wenn man die Nudeln in Wasser einlegt, irgendwann werden diese schon weich.

Gewagt, getan. Ich habe seit 6 Jahren einen Klean Kanteen Behälter für die Arbeit um Essen mitnehmen zu können. Im Prinzip ein isolierter Edelstahlbehälter. Der Vorteil von dem Ding ist, dass er sehr dicht ist. Das klassische Plastikbehältnis ist mir schon mal im Rucksack ausgelaufen. Die Edelstahlvariante hält auch beim Radfahren und anderen Bewegungen dicht.

In dieses Ding habe ich die Nudeln gefüllt, etwas Salz und kochendes Wasser drauf. Anschließend verschlossen und nach 30 Minuten waren die Nudeln durch. Wasser abgießen, Pesto dazu und fertig war die Mahlzeit. Alles war, dank Isolierung, zum Essen warm genug, ansonsten kann man mit der Mikrowelle noch nachhelfen, sofern vorhanden.

Praktisch ist die Sache besonders in Fällen in denen man keinen Herd hat. Zum Beispiel im Hotel oder in der Arbeit. Wasser bekommt man dank Kaffeemaschine und Wasserkocher meist warm. Man sollte nur beachten, dass die Nudeln an Volumen zunehmen. Von der Menge her reicht es für eine Person.

Kurzum eine praktische Sache, welche am Ende auch Strom spart. Etwas Wasser im Wasserkocher zu erhitzen braucht deutlich weniger Strom als einen Topf 10 – 15 Minute auf dem Herd stehen zu lassen.

Und hier mein Affiliate-Link! 🙂

Klean Kanteen Lebensmittelbehälter 473 ml Food...
  • Doppelwandiger, vakuumisolierter Speisenbehälter
  • Handgefertigte Lunchbox aus 18/8 Edelstahl
  • Geruchs- und geschmacksneutral

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.