Trump, Corona und das Depot

Trump ist abgewählt, für Corona gibt es einen Impfstoff und das Depot steigt. Alle gut?

Ehrlich gesagt ich weiß es nicht, aber es scheint wieder Optimismus vorhanden zu sein. Hatte ich im September 15.000 Euro weniger im Depot, sind diese nun wie von Geisterhand zurückgekehrt. Trump ist entgegen meiner Erwartung abgewählt worden und die Verheißung eines neuen Impfstoffs von Biotech verspricht die baldige Vertreibung von Corona. Kleiner Fun-Fact am Rande, die Adresse von Biontech:

Das Ganze wird an der Börse vorsichtig optimistisch gefeiert und die Kurse sind in den letzten Tagen gestiegen. Wie lange die Freude wohl währt? Die nächste schlechte Nachricht wartet bereits irgendwo und auch Trump will sich nicht ganz kampflos geschlagen geben. Auch die Kanzlerin ist wenig optimistisch und dämpft Hoffnungen auf Lockerungen.

Ich rechne ohnehin nicht damit, dass der Lockdown auf den November beschränkt bleiben wird. Sollten die Infektionen zurückgehen, wird es heißen, dass die Maßnahmen wirken und deswegen beibehalten werden müssen. Steigen die Zahlen, ist dies ein Zeichen, dass die Maßnahmen auf jeden Fall beibehalten werden müssen. Wenn nicht gar ausgeweitet.

Mal schauen, wann wieder Normalität einkehrt. In wenigen Monaten feiern wir unser Corona einjähriges und dass der Impfstoff bei -80 Grad transportiert werden muss, muss auch erstmal logistisch umgesetzt werden. Masken werden uns noch eine Weile begleiten, sodass ich jetzt auch mal werbetechnisch aufgerüstet habe.

Und sonst? Den aktuellen Höhenflug der Aktien genauso aussitzen, wie Abstürze und weiter investieren. Und ganz wichtig: die heimischen Brauereien unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.