Das wurde woanders geschrieben – Woche 37/2020

Artikel und Links, welche mir aufgefallen sind.

Abrechnungsmodelle bei Kreditkarten – ein paar Grundlagen. Ich muss sagen mir gefallen die Debit-Karten am besten. Ich muss mich um nichts kümmern, jeder Betrag wird mehr oder weniger gleich und einzeln abgebucht. Somit kann ich das alles zuordnen, muss mich um nichts kümmern und erlebe keine Überraschungen.

Wie Selbstständige vom deutschen Sozialstaat ignoriert werden – der Staat kümmert sich bei Selbstständigen eher um das Eintreiben der Steuern. Ansonsten hat man das Gefühl, dass man dem Staat eher ein Dorn im Auge ist. Unabhängig und suspekt. Ich teile die Meinung des Artikels jedoch nicht, ich finde es eher vorteilhaft nicht überall Mitglied zu werden und Beiträge zu zahlen, z.B. Rentenversicherung oder Arbeitslosenversicherung.

Die Börse wackelt mal wieder: Ich bleib locker und kaufe zu – ohne solche Artikel wäre es mir gar nicht aufgefallen, dass die Börse wackelt. Gut, es ging im Depot etwas nach unten, aber das nehme ich eher als normale Schwankungen war.

Diese Zahlen machen Steuererhöhungen immer wahrscheinlicher – mal ehrlich in der Regel geht es immer um Steuererhöhungen. 🙂

Was Du aus dem Delisting von Rocket Internet lernen kannst! – spannendes Video von Jens Rabe, es geht um Rocket Internet, welche gerade, weg von der Börse wollen. Die Grundaussage am Ende ist besonders wichtig, kaufe Stärke. Ich ertappe mich auch immer wieder, dass ich beim Nachkauf eher auf Unternehmen schaue, welche gerade Rot im Depot stehen, damit ich verbilligen kann.

Hat die Nikola Motor Company betrogen? – Betrugsvorwürfe gegen Nikola Motor. Aktienkurs bricht ein. Es zeigt sich mal wieder, dass es nicht verkehrt ist von solchen gehypten Aktien wegzubleiben. Wenn man von solchen Firmen und Aktien erfährt, ist für den Privatanleger der Zug meist eh schon abgefahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.