Monatsrückblick Juli 2020

Gefühlt habe ich gerade den letzten Monatsrückblick geschrieben, schon wieder ist ein Monat herum.

Der Juli war etwas weniger von Arbeit geprägt, das schöne Wetter sorgt dafür, dass ich weniger am Rechner sitze und auch mal die ein oder andere längere Radtour unternehme. Highlight war eine 200 km Tour mit dem Rennrad. 10 Stunden im Sattel. Ein paar Bilder habe ich unten eingefügt.

Kurzarbeit im Hauptjob

Im Hauptjob ist weiterhin Kurzarbeit angesagt. Die Verlängerung bis zum Jahresende ist mehr oder weniger beschlossene Sache. Je länger die Kurzarbeit andauert, desto weniger will ich zurück zur Normalzeit. Freitags habe ich nun in der Regel frei. Einfach mal später anfangen und trotzdem nicht bis Abend in der Firma hocken zu müssen, sehr angenehm.

Dividenden und Nebengewerbe

Die Dividendeneinnahmen lagen dieses Jahr laben mit 326 Euro deutlich über dem Vorjahr, da waren es knapp über 200 Euro. Bislang habe ich das Gefühl, dass Corona kaum Auswirkungen auf die Dividenden hat. Wird sich sicher noch ändern. Der August sollte hier nochmal drüber legen.

Auch das Nebengewerbe lief gut, die Einnahmen konnte ich gegenüber dem Vorjahr weiter steigern. Wobei sich auch hier die Urlaubszeit bemerkbar macht. Bei schönem Wetter kaufen die Leute weniger Software und schauen auch weniger Videos auf Youtube. Geht mir ja auch so.

Die Sparquote lag bei knapp 60 %.

Lebensversicherung gekündigt

Ich habe es nun endlich mal geschafft die Kündigung für die Lebensversicherung zu schreiben. Antwort steht noch aus, ich werde dazu nochmal gesondert einen Artikel schreiben, wenn die Sache bestätigt und ausgezahlt ist.

Bilder von der Radtour

Hier noch ein paar Bilder von der Radtour, mein Plan für den August ist, jetzt öfter mal spontan freizumachen, wenn das Wetter passt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.