Rückblick April 2020

Der April ist vorbei, Zeit für einen kleinen Rückblick.

Corona hat die Welt immer noch im Griff, allerdings gewöhnt man sich dran, an die Einschränkungen, die Geschäfte die nicht offen haben und jetzt auch an die Masken. In der Arbeit ist weiterhin Home-Office angesagt, wobei es langsam die Kollegen und mich wieder etwas zurück ins Büro zieht. Der Austausch fehlt am Ende doch etwas. Weiterhin ist Kurzarbeit angesagt.

Eine seltsame Normalität ist eingekehrt. Dennoch bleibt zu hoffen, dass die Maßnahmen in nächster Zeit wieder zurückgenommen werden. Geschäfte können teilweise wieder aufmachen, allerdings verspüre ich mit Maske keine besondere Shopping-Lust, aber das ist vielleicht nur meine Wahrnehmung.

Das Auto müsste zum TÜV, immerhin schon 13 alt hatte ich schon gedanklich um die 1000 Euro abgeschrieben, aber es kam anders, keine Beanstandungen.

Dividenden und Depot

Die Dividenden sind im April gegenüber dem Vorjahr gesunken. Um knapp 42 %. Klingt dramatisch, aber in erster Linie hat dies nichts mit Dividendenkürzungen zu tun, sondern ist der Tatsache geschuldet, dass die Telekom ihre Hauptversammlung hat ausfallen lassen und eine Zahlung der Dividende zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen wird. Damit fehlen über 200 Euro, was sich eben bemerkbar macht.

Andere Unternehmen wie Bayer, Munich Re oder die Allianz haben oder werden ihre Hauptversammlungen virtuell stattfinden lassen. Hier wird die Dividende ganz normal ausgezahlt und durch die Nachkäufe, die sich ergeben haben, wird dies etwas mehr Geld in die Kasse spülen.

Spannend werden Unternehmen wie BMW oder Banken werden, welche derzeit nicht gerade die besten Geschäfte machen. Ich hätte kein Problem damit, wenn diese das Geld in schlechten Zeiten zusammenhalten.

Das Depot ist zuletzt etwas gestiegen, wobei ich den Kursen nicht all zu viel Bedeutung beimesse, in der aktuellen Situation noch weniger. Ansonsten investiere ich normal weiter, dazu soll auch die Cashreserve wieder etwas ausgebaut werden.

Nebengewerbe

Das Nebengewerbe läuft ebenfalls gut weiter. Gegenüber dem Vorjahr gibt es wieder eine Steigerung der Einnahmen. Der Zweitkanal auf Youtube läuft auf die 1000 Abonnenten zu, sodass ich hier hoffentlich im Laufe des Jahres ebenfalls von der Monetarisierung profitieren kann. Auch meine Software wird gekauft, ich vermute, dass die Leute derzeit die Zeit haben sich um ihre Homepage zu kümmern. 🙂

Fazit

Auch wenn wir gerade in interessanten Zeiten leben, läuft das Leben weitgehend normal ab, nur eben mit Maske. Meine Hoffnung ist, dass wir in den nächsten Wochen und Monaten wieder zur Normalität zurückkehren können.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.