Das wurde woanders geschrieben – Woche 49/2019

Artikel und Links, welche mir aufgefallen sind.

Die Kadetten-Pils Option – “Eine der wichtigsten Dinge im Leben ist, dafür zu sorgen, dass man zu jedem Zeitpunkt ausreichend viele Optionen hat.” – Schicksalsschläge kommen und gehen, was wichtig ist, sind Optionen zu haben um damit souverän umgehen zu können. Grundsätzlich richtig, aber auch nicht leicht umzusetzen. Dennoch wer Optionen hat, strahlt automatisch mehr Selbstsicherheit aus, sei es beim Arbeitgeber, im Freundeskreis oder gar in der Beziehung. Auch ohne, dass man die Optionen nutzt oder es nur erwägt.


Gut oder das Beste – Was willst du? Was brauchst du?
– gut genug ist gut genug. 🙂

Nachhaltige Haushalte in Vilshofen bekommen grüne Hausnummern – vermutlich gut gemeint, sollen nachhaltige Haushalte eine grüne Hausnummer bekommen. Wer das nicht hat, ist dann eine Umweltsau. Als Nachweis müssen Fotos und Rechnungen eingereicht werden, z.B. PV-Anlage auf dem Dach, Rechnungen für die Nutzung des ÖPNV etc. Zitat: “Ein Kfz-freier Haushalt bekäme 20 Punkte aufs Konto – ab 150 gibt es das Taferl.” – China lässt grüßen.

7 spannende Erkenntnisse von der Nomad Cruise 9 (inkl. Reisefotos) – eine schöne Zusammenfassung einer Reise für digitale Nomaden.

Nomad Cruise 9: Great Atlantic Crossing – Eine lebensverändernde Reise – noch ein Reisebericht

Gähn: Bond-König Jeff Gundlach warnt schon wieder vorm Crash – kurzum, irgendwer warnt immer und irgendwann hat irgendwer recht und kann danach behaupten, er hätte es vorausgesehen.

So können Sie auf den Abstieg des Euro wetten – Zeitungen sind schon lustig, im nächsten Artikel wird dann der Hedgefondmanager angegriffen, weil er gegen den Euro wettet.

Lebensversicherungen taumeln neuem Zinstief entgegen – anscheinend gibt es immer noch genug Nachfrage nach solchen Produkten.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.