Paypal bietet Ratenzahlungen an

Ich bin ja immer wieder überrascht, wie versucht wird die Leute in Kredite und Finanzieren zu bringen. Aktuell: Paypal bietet jetzt auch Ratenzahlung an.

Ich halte nicht viel von Krediten und noch weniger von Konsumkrediten. Jeder Kredit ist die Erwartung, dass genug Geld in der Zukunft reinkommt. Ich war zuletzt überrascht, dass Amazon mir bei einem Kauf eine Ratenzahlung angeboten hat. Für einen Artikel der keine 100 Euro gekostet hat.

Aber es scheint wohl genug Leute zu geben, welche diese Angebote annehmen. Daran will auch Paypal Geld verdienen. Paypal verdient eh schon durch ambitionierte Gebühren, in Zukunft können Käufer ihre Artikel auch finanzieren.

Knapp unter 10% werden dafür fällig. Nicht schlecht, mein Dispo bei der Bank wäre günstiger. Gezahlt wird in 12 Monatsraten. Verlockend für den Kunden wird es sein, direkt bei der Bezahlung unkompliziert eine Ratenzahlung mitnehmen und was sind schon 10 Euro im Monat?

Immerhin sind Sondertilgungen vorgesehen und auch eine vollständige Rückzahlung ist jederzeit möglich.

Dennoch ist es extrem dumm, solche Angebote einzugehen. Sparen heißt die Devise, wenn man sich etwas nicht leisten kann. Sparen ist im Prinzip ja auch eine Ratenzahlung in die Zukunft. Gekauft wird mit sowas auch eher das Konsumgut, was vielleicht nicht mal so lange hält, wie die Ratenzahlung dauert.

Wer überhaupt auf Ratenzahlungen angewiesen ist, hat generell schon ein Problem und keine Rücklagen für irgendwas unvorhergesehenes. Grob fahrlässig, anders kann ich das nicht nennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.