Wie oft sollte ich ins Depot schauen?

Das Ganze ist natürlich eine Fangfrage. Der Tipp den alte Hasen gerne geben: gar nicht. Aktien kaufen und vergessen, einmal im Jahr reinschauen, prüfen und ansonsten liegen lassen.

Damit haben sie im Prinzip recht, aber Geldlage und Aktien sind mehr emotional als rational. Gerade in den Anfangszeiten blickt man häufig ins Depot. Man ärgert sich, dass die Aktie oder ETF gegenüber der Vorstunde gefallen ist. Eine rote Zahl mahnt und zeigt, dass man zum falschen Zeitpunkt gekauft hat. Oder das Gegenteil, weil eine Position gerade 12,56 Euro im Plus ist, fühlt man sich wie der nächste Warren Buffet. Ein satter Gewinn, so kann es weiter gehen. Schauen wir in einer Stunde nochmal.

Auch ich habe diese Phasen durchgemacht. Aber das legt sich und es macht keinen Sinn sich selbst zu beschränken. Das kommt von selbst. Schauen Sie daher so oft Sie wollen in das Depot. Gerade am Anfang ist alles neu und aufregend. Das legt sich nach einer Weile. Aus dem stündlichen Abruf über das Smartphone wird der tägliche Blick ins Depot. Irgendwann reicht die wöchentliche Überprüfung, ob noch alles da ist und bisher war immer alles da. 🙂

Ich schaue nur noch selten bewusst ins Depot. Meist nur noch, wenn die Banking-App eine Dividendenzahlung meldet. Diese verbuche ich dann Abend in meine Excel-Liste. Auch hier schaue ich zu oft rein, eine Abrechnung und Übertragung nach Excel am Monatsende wäre deutlich effektiver. Aber auch bei mir freut sich das Belohnungszentrum, wenn mal wieder 3,56 Euro Dividende eingehen.

Den Depotwert nehme ich dabei nur noch nebenläufig zur Kenntnis. Wenn es eine Möglichkeit geben würde, diesen komplett auszublenden, würde ich dies aktivieren. Über die einzelnen Werte scrolle ich einmal im Monat, wenn ich meinen Routinenachkauf tätige. Das war’s. Natürlich werde ich auch hier und da nervös, wenn das Depot mal einen Rücksetzer macht. Aber dieser kurze Augenblick wird schnell von rationalen Gedanken verdrängt. Ändern kann ich ja eh nichts mehr, ich lege langfristig an und die nächste Dividendenzahlung, für die kurzfristige Belohnung, kommt spätestens in ein bis zwei Wochen.

Von daher mein Tipp, ruhig bleiben, so oft schauen wie man mag. Der Rest ergibt sich irgendwann von selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.